Optisches Budget

Das optische Budget ist die Gesamtheit aller die Lichtleistung beeinflussenden Faktoren auf einer optischen Übertragungsstrecke. Das in eine Glasfaser eingespeiste Lichtsignal unterliegt auf der optischen Übertragungstrecke den Lichtpegel verstärkenden und dämpfenden Faktoren.

Das gesamte Budget muss dabei so bemessen sein, dass die verstärkenden Faktoren, also die Pegelanhebung durch optische Verstärker, am Ende der Übertragungsstrecke in jedem Fall größer sind als die pegeldämpfenden Faktoren, die durch die Dämpfung der Glasfaser, durch Spleiße, Stecker und passive optische Komponenten hervorgerufen werden.

Ermittlung des Dämpfungsbudgets am Beispiel einer optischen 
   Verbindung

Ermittlung des Dämpfungsbudgets am Beispiel einer optischen Verbindung

Das optische Budget ist also die Pegelbetrachtung einer optischen Verbindung, beginnend beim Einspeisungspegel der optischen Quelle, des Lasers oder der Leuchtdiode, über die Dämpfungswerte des Lichtwellenleiters unter Berücksichtigung der Länge, der Dämpfungswerte der Anschlusskomponenten, der Pegelanhebung durch Verstärker und der Empfindlichkeit des optischen Empfängers.

Dieses Budget ist eine unerlässliche Betrachtung für die fehlerfreie Datenübertragung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Optisches Budget
Englisch: optical budget
Veröffentlicht: 05.11.2005
Wörter: 158
Tags: Optische Übertragung
Links: Dämpfung, DÜ (Datenübertragung), Empfänger, Empfindlichkeit, Glasfaser