OpenType

OpenType ist ein plattformübergreifender Schriftfont, der mit Unicode arbeitet. Der Doppelbyte-Code erlaubt bis zu 65.536 Glyphen pro Font. OpenType, 1995 von Adobe und Microsoft vorgestellt, vereint die Vorteile von TrueType und Postscript in einem Containerformat und kann Schriftfonts mit Hilfe von Skripten gestalten.

Der OpenType-Zeichensatz bietet u.a. das automatische Ersetzen von einzelnen Zeichen oder einer kleinen Zeichengruppe, die aus mehreren Buchstaben bestehen kann, und das für Ligaturen und für arabische Buchstaben, für deren Verzierungen, Kapitälchen und Brüchen. OpenType ist plattformübergreifend und bietet automatisches Kerning zwischen Buchstaben aus verschiedenen Schriftfonts.

Um das Arbeiten mit Schriftfonts zu erleichtern, werden den Glyphen Nummern des Schriftsatzes zugewiesen, die universell benutzt werden. Dieser Vorteil zeigt sich im Besonderen bei Opentype, das mit Unicode arbeitet und daher weltweit vereinheitlicht ist.

OpenType benutzt die Outlines von Postscript und TrueType und hat als Extensions die Suffixe *.otf für Postscript-Outlines und *.ttf bzw. *.ttc für TrueType-Outlines.

Informationen zum Artikel
Deutsch: OpenType
Englisch: OpenType
Veröffentlicht: 26.06.2018
Wörter: 155
Tags: Text
Links: Containerformat, EXTN (extension), Postscript, Schriftsatz, script