OpenFlow

OpenFlow ist ein von der Open Networking Foundation (ONF) standardisiertes Protokoll, das eine hohe Flexibilität für die Netzwerkvirtualisierung bietet. OpenFlow wird als zusätzliches Feature in Ethernet-Switches, Routern und Wireless Access Points (WAP) implementiert und bietet die Möglichkeit andere Protokolle in diesen Netzen zu betreiben, ohne Details der Netzwerkkomponenten zu kennen. OpenFlow ist ein Ansatz für Software Defined Networking (SDN) und wird von namhaften Herstellern in ihre Komponenten implementiert.


Im Gegensatz zu klassischen Routern oder Switches, die mit einem Datenpfad für die Weiterleitung der Datenpakete und einem Steuerpfad für die Routingentscheidung arbeiten, separiert OpenFlow diese beiden Funktionen.

SDN-Netzkonfiguration 
   mit Control Plane und Data Plane

SDN-Netzkonfiguration mit Control Plane und Data Plane

Die Datenpfad-Funktion verbleibt im Switch, während die Routingentscheidung zu einem separaten Controller, dem OpenFlow-Controller, ausgelagert wird. Bei OpenFlow werden die Routingtabellen zentral im OpenFlow-Controller verwaltet, wodurch das Netzwerk segmentiert und virtualisiert und der Datenverkehr kontrolliert werden kann. Switche mit implementierter OpenFlow-Software kommunizieren mit dem OpenFlow-Controller mittels definierter Steuerbefehle wie: Datenpaket empfangen oder modifiziere die Routingtabelle. Die Routen über das gesamte Netzwerk werden mittels Flows festgelegt, die über die von den Routern und Switches ausgesendeten Flow-Daten bestimmt werden. Die OpenFlow-Controller haben damit einen Überblick über das Netzwerk wodurch eine dynamische Bereitstellung unterstützt wird.

http://www.openflow.org

Informationen zum Artikel
Deutsch: OpenFlow
Englisch:
Veröffentlicht: 06.11.2013
Wörter: 211
Tags: #Offene Netze
Links: Controller, Datenpaket, Ethernet-Switching, Netzwerk, Netzwerkvirtualisierung