OpenDoc

OpenDoc war eine Multi-Plattform-Software. Die Software ermöglichte die Unterstützung von Verbunddokumenten. Dabei konnten kleine, wiederverwendbare Komponenten für bestimmte Anwendungen auf verschiedenen Betriebssystemen und Computerprogrammen genutzt werden.

OpenDoc war eine Alternative zum Object Linking and Embedding (OLE) von Microsoft. OpenDoc wurde ursprünglich 1992 von Apple entwickelt. Später wurde die Technologie in das Unternehmen Component Integration Laboratories (CI Labs) überführt, welches u.a. von Apple, Adobe, IBM, Novell, Oracle und Xerox getragen wurde. Die erste Version war im November 1995 auf dem neusten Macintosh Computer von Apple enthalten. IBM entwickelte in den Jahren danach Versionen für das Apple-Betriebssystem (OS/2) und Microsoft-Windows. Im Jahre 1997 wurde die weitere Entwicklung von OpenDoc eingestellt.

Reklame: Alles rund um Betriebssysteme.
Informationen zum Artikel
Deutsch: OpenDoc
Englisch: OpenDoc
Veröffentlicht: 27.03.2013
Wörter: 113
Tags: Betriebssysteme
Links: Apple, Computer, Macintosh, object linking and embedding (OLE), Software