Offline-Browser

Web-Browser arbeiten in der Regel Online. Um beispielsweise die Verbindungskosten für Online-Verbindungen zu reduzieren, gibt es bei Browsern allerdings auch die Möglichkeit Offline zu arbeiten.

Arbeitet ein Browser als Offline-Browser, dann werden die aufgerufen Webseiten im Online-Betrieb auf die Festplatte kopiert. Im anschließenden Offline-Betrieb können dann die vorher gespeicherten Webseiten detailliert durchgearbeitet werden, ohne dass Online-Kosten anfallen.

Das Offline-Browsing macht nur Sinn, wenn die Übertragungsraten relativ gering sind und die Verbindungskosten nach der Verbindungszeit berechnet werden. Bei Flatrates und hohen Datenraten ist Online-Browsing sinnvoll. Für das Download ganzer Websites gibt es spezielle Download-Tools.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Offline-Browser
Englisch: offline browser
Veröffentlicht: 01.07.2012
Wörter: 97
Tags: #Browser
Links: Datenrate, Download, Festplatte, Flatrate, Offline-Betrieb