Objektbasierte Programmierung

Die objektbasierte Programmierung ist ein Programmierparadigma, das Objekte und damit das Prinzip der Datenkapselung unterstützt. Im Gegensatz zur objektorientierten Programmierung unterstützt die objektbasierte Programmierung keine Vererbung.

Objektbasierte Programmierung unterstützt Abstraktionen (nur) dadurch, dass Objekte erzeugt werden, die durch Nachrichten miteinander kommunizieren und Methoden ausführen. Dadurch werden Manipulationen des Zustands der Objekte vorgenommen. In Klassendefinitionen werden genau die Konstruktionsbeschreibungen aller Objekte einer Klasse festgelegt, d.h. alle ihre Attribute, deren Wertebelegung ihren Zustand festlegen, sowie das Verhalten der Objekte der Klasse.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Objektbasierte Programmierung
Englisch: object based programming
Veröffentlicht: 05.12.2009
Wörter: 84
Tags: #Entwicklung, Codierung
Links: Abstraktion, Attribut, Datenkapselung, Klasse, Klassendefinition