OVF (open virtualization format)

Das Open Virtualization Format (OVF) wurde von der Distributed Management Task Force (DMTF) entwickelt und beschreibt ein offenes, portables und erweiterbares Dateiformat für die Paketierung und Verbreitung von Software für virtuelle Maschinen. Mit dem Open Virtualization Format können virtuelle Appliances über verschiedene Virtualisierungslösungen hinweg eingesetzt werden.

Das Open Virtualization Format ist ein standardisiertes Format, das u.a. für die Sicherstellung der Interoperabilität und Portabilität von Infrastructure-as-a-Service (IaaS) eingesetzt wird, so in virtuellen Maschinen für die Beschreibung der Speicherplatten und für die Konfiguration der virtuellen Ressourcen, im Distributed Virtual Switching (DVS), für die Formatierung von Softwaremodulen, die Verteilung von Sicherheitssoftware für virtuelle Maschinen und die Erhöhung der Mobilität von virtuellen Maschinen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: open virtualization format - OVF
Veröffentlicht: 11.11.2010
Wörter: 124
Tags: #Betriebssysteme
Links: Appliance, Dateiformat, DMTF (distributed management task force), DVS (distributed virtual switching), formatting