OSGi (open services gateway initiative)

Die im Jahre 1999 von mehreren Unternehmen gegründete Open Services Gateway Initiative (OSGi) hat das Ziel offene Standards für die Verwaltung von Breitbanddiensten in Haushalten und in der Automation und Steuerungstechnik zu definieren. Dazu gehören die Steuerung von Haushaltsgeräten, Geräte der Unterhaltungselektronik, Sicherungseinrichtungen, Mobilfunk- und Fertigungsumgebungen.


Daneben ist auch die Kraftfahrzeugindustrie an einer einheitlichen Plattform für die Fernwartung der Kfz-Elektronik interessiert. Deswegen gehören neben den Unternehmen der Hard- und Software, Netzbetreiber und Chiphersteller auch Unternehmen der Kfz-Elektronik zu den Mitgliedern der OSGi. Einer der ersten OSGi-Spezifikationen betraf die Programmierschnittstelle (API) für Heimnetze. Über eine einheitliche Diensteschicht sollten die heterogenen Systeme für Home-Networks wie 802.11b, 1394, Home Audio Video Interoperability (HAVI), Bluetooth, Infrared Data Association (IrDA), HomeRF u.a. miteinander kommunizieren können. Die zentrale Schaltstelle zur Verwaltung von Home-Networks bildet das OSGi-Gateway, auch als Home-Gateway bezeichnet, über das die verschiedenen Systeme und Netzprotokolle abgewickelt werden.

Konzept eines 
   Heimnetzes mit OSGi-Gateway

Konzept eines Heimnetzes mit OSGi-Gateway

Die OSGI-Spezifikationen zeichnen sich dadurch aus, dass sie unabhängig von der verwendeten Hardware implementiert werden können, was durch den konsequenten Einsatz von Java erreicht wird.

http://www.osgi.org

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: open services gateway initiative - OSGi
Veröffentlicht: 05.04.2012
Wörter: 189
Tags: #Home-Networking #Netzwerk-Gremien
Links: API (application programming interface), Automation, Bluetooth, Gateway, Hardware