OSCP (open smart charging protocol)

Das Open Smart Charging Protocol (OSCP) ist ein Protokoll, das in Smart Grids und beim Smart Charging von Elektrofahrzeugen eingesetzt wird und Prognosen über die verfügbare Kapazität des Stromnetzes an andere Systeme übermittelt.

Es geht dabei darum, den mittelfristigen Energiebedarf zu ermitteln und den Kapazitätsbedarf von Haushaltsgeräten und Elektrofahrzeugen an das Zentralsystem des Ladestationenbetreibers, Charge Station Operator (CSO), zu übermitteln. Über das OSCP-Protokoll wird der mittelfristige Energiebedarf ermittelt und daraus der notwendige Kapazitätsbedarf abgeleitet. Um das System vor Überlastung zu schützen, arbeitet es mit Budgets, die den einzelnen Verbrauchern zugeordnet werden. Provider von Ladestation können die Ladeprofile von Elektrofahrzeuge an die verfügbare Ladekapazität anpassen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: open smart charging protocol - OSCP
Veröffentlicht: 04.03.2019
Wörter: 115
Tags: Ladekonzepte
Links: Elektrofahrzeug, Kapazität, Ladestation, Operator, Protokoll