OPS (open profiling standard)

Mit dem Open Profiling Standard (OPS) definiert der Kunde sein eigenes Kaufverhalten. Mit diesem Kaufprofil, das an Hand von persönlichen Daten und Kaufgewohnheiten erstellt und an E-Commerce-Anbieter übermittelt wird, kann der Anbieter sein Angebot kundenspezifisch optimieren. Zum Schutz der persönlichen Daten hat das World Wide Web Consortium (W3C) aus dem Open Profiling Standard das Platform for Privacy Preferences Project (P3P) entwickelt.

Eingesetzt wird der Open Profiling Standard u. a. in einer erweiterten Form im ICE-Protokoll, Information and Content Exchange (ICE).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: open profiling standard - OPS
Veröffentlicht: 17.11.2013
Wörter: 85
Tags: Demand-Services
Links: content, Daten, ICE (information and content exchange), Information, P3P (platform for privacy preferences project)