OPC (open platform communications)

Hinter Open Platform Communications (OPC) verbergen sich diverse Standards für die industrielle Kommunikation. In diesem Umfeld spezifiziert die Open Platform Communications die Kommunikation von Echtzeitdaten zwischen den Steuereinheiten.

Die OPC-Aktivitäten basieren auf Microsofts Object Linking and Embedding (OLE), das bereits in den 90er Jahren entwickelt wurde. Eingesetzt wird die OPC-Plattform in der Prozess- und Gebäudeautomation und in der Fertigungstechnik. Es umfasst Microsofts Anwendungsplattform .NET, nutzt XML und das TCP-Protokoll.

Die OPC-Plattform gibt es als OPC Data Access (OPC-DA) OPC Historical Data Access (OPC-HAD) und OPC Unified Architecture (OPC-UA). Mit OPC-DA können Daten in Echtzeit gelesen und geschrieben werden. Im Unterschied zu OPC-DA können mit OPC-HDA archivierte Daten aufgerufen werden. Und OPC-UA bildet das Kommunikationsprotokoll für Industrial Internet of Things (IIoT) und damit für die Industrie 4.0. OPC-UA ist ein Architekturmodell, das mit kleinsten Embedded Controllern bis hin zu großen Cloud-Infrastrukturen verwendet werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: open platform communications - OPC
Veröffentlicht: 27.12.2018
Wörter: 148
Tags: Datenbanken
Links: .NET, Controller, Daten, Echtzeit, Echtzeitdaten