OLT (optical line termination)

Der Optical Line Termination (OLT) ist die netzseitige Schnittstelle des optischen Teils des Zugangsnetzes, die mit einem oder mehreren Optical Distribution Network (ODN) verbunden ist.

GPON-Netz mit OLT und ONUs

GPON-Netz mit OLT und ONUs

Der optische Leitungsabschluss bietet dem optischen Zugangsnetz in Richtung Kernnetz eine n x 1-Gbit/s- oder 10-Gbit/s-Schnittstelle, in Richtung Teilnehmer die PON-Schnittstelle für das passive optische Netz (PON). Der OLT hat als optischer Leitungsabschluss die Aufgabe der optisch-elektrischen bzw. der elektrisch-optischen Signalwandlung. Ein solcher O/E-Wandler bildet den Anschlusspunkt zwischen der Vermittlungsstelle und dem Glasfaser-Anschlussnetz und hat im Allgemeinen eine Kapazität von 1.664 Kanälen mit 64 kbit/s. Bei 10GPON unterstützt der Anschlusspunkt 200 bis 300 Benutzer mit Fiber to the Curb (FTTC) und ein OLT-System verbindet 200 bis 300 Multi Dwelling Units (MDU). Somit kann ein OLT-System etwa vierzig- bis neunzigtausend Benutzer versorgen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: optical line termination - OLT
Veröffentlicht: 16.08.2015
Wörter: 133
Tags: #Optische Anschlusstechnik
Links: FTTC (fiber to the curb), Kanal, Kapazität, kbit/s (Kilobit pro Sekunde), Kernnetz