OAIS (open archival information system)

Open Archival Information System (OAIS) ist ein offenes Archiv in dem Informationen für ausgewählte Benutzergruppen bereitgestellt werden. Das OAIS-Archivierungssystem beschreibt wie Informationen für die Langzeitarchivierung verfügbar gemacht werden. Das Referenzmodell von OAIS ist in ISO 14721 beschrieben.


Das einfache OAIS-Modell verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen dem Erzeuger, der Verwaltung und dem Benutzer. Dabei liefert der Erzeuger, das kann eine Person oder ein Client sein, die Information, die erhalten werden sollen. Das Management bestimmt die OAIS-Richtlinien, die sich auf die Aktualisierung des Archivs und der Verwaltungsfunktionen beziehen. Und der Anwender kann eine Person oder ein Client-System sein, dass die OAIS-Dienste in Anspruch nimmt und gewünschte Informationen abrufen kann.

Einfaches Basismodell für OAIS

Einfaches Basismodell für OAIS

Der Standard ISO 14721 beschreibt im Wesentlichen den Workflow sowie die inneren und äußeren Funktionsschnittstellen eines digitalen Deposystems, das modular aufgebaut ist und den unterschiedlichen Entwicklungsgeschwindigkeiten der einzelnen Systembestandteile Rechnung trägt.

OAIS-Referenzmodell nach ISO 14721

OAIS-Referenzmodell nach ISO 14721

OAIS erfüllt diverse Verantwortlichkeiten, die sich von anderen Archiven unterscheiden. Die Bezeichnung "offen" unterstreicht, dass die OAIS-Empfehlungen und Standards von offenen Foren entwickelt werden, es bedeutet allerdings nicht, dass OAIS-Archive von jedem benutzt werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: open archival information system - OAIS
Veröffentlicht: 23.04.2013
Wörter: 188
Tags: #Datenbanken
Links: Archivierung, Client, Digital, Informationssystem, ISO (international organization for standardization)