Nuke-Attacke

Nuke-Attacken zählen zu den DoS-Attacken gegen Computer-Netzwerke. Nuke-Attacken benutzen falsch fragmentierte oder ungültige ICMP-Datenpakete, Internet Control Message Protocol (ICMP), die zu einer Zieladresse gesendet werden. Diese Datenpakete werden zurückgewiesen und gelangen wieder zur Quelladresse, die sie erneut an die Zieladresse sendet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Nuke-Attacke
Englisch: nuke
Veröffentlicht: 22.01.2012
Wörter: 44
Tags: Gefahrenpotential Cybercrime
Links: Datenpaket, DoS (denial of service), ICMP (Internet control message protocol), Quelladresse, Zieladresse