Netzwerk-Computer

Netzwerk-Computer (NC) stammen konzeptionell aus den 90er-Jahren. Es ging darum Terminals funktional an das Internet anzupassen. Es sind Server, die über eigene lokale CPU-Leistung verfügen und die mit einem Client kommunizieren, ihm Daten bereitstellen oder Rechenoperationen ausführen.


Bei den Netzwerk-Computern der 90er Jahre handelte es sich um plattenlose Computer, die sich ihre Software aus dem Internet herunterluden. Sie hatten eine schnelle Zentraleinheit (CPU), dynamisches RAM, Display, Browser, verkleinertes Betriebssystem wie Unix, Windows, OS/2 oder MAC und I/O-Einheiten wie Tastatur, Computermaus und Netzwerkanschluss. Zum Betrieb benötigte der Netzwerk-Computer den schnellen Zugriff über das Internet, auf Fileserver, Datenbankserver, Mail-Server, Video-Server, Java Applet-Server, WWW-Server und diverse weitere Server.

Dell-Server mit Xeon 3,5 GHz, Foto: m.cdw.com

Dell-Server mit Xeon 3,5 GHz, Foto: m.cdw.com

Netzwerk-Computer sollten gleichermaßen im kommerziellen Internet und Intranet eingesetzt werden. Sie ließen sich in drei Gruppen unterteilen; in die Gruppe der Desktop-NCs mit Zugriff zu WWW, E-Mail, Spreadsheet usw., eine zweite Gruppe für NC-TV, die Settop-Boxen für Internetfernsehen (IPTV), Unterhaltung, Spiele und sonstige interaktive Video-Anwendungen und eine letzte Gruppe der NC-Phones für E-Mail und limitiertes Browsing.

Für Netzwerk-Computer wurden gewisse Standards vereinbart. So sollten NCs Protokolle der TCP/IP-Protokollfamilie wie Secure Socket Layer (SSL), File Transfer Protocol (FTP), Telnet, Network File System (NFS), User Datagram Protocol (UDP) und Simple Network Management Protocol (SNMP) sowie Mail-Protokolle wie Simple Mail Transfer Protocol (SMTP), Internet Message Access Protokoll (IMAP4) und Post Office Protocol (POP3) unterstützen, darüber hinaus WWW-Standards (HTML, HTTP, Java), Multimedia-Standards wie JPEG, Graphics Interchange Format (GIF) und Waveform Audio File Format (WAV) sowie Sicherheitsstandards wie ISO 7816 Smartcards.

Die Mindestanforderungen, die ein Netzwerk-Computer erfüllen muss, wurden ursprünglich von namhaften Computerfirmen u.a. IBM, Apple, Sun entwickelt. Sie wurden von The Open Group (TOG) übernommen und aktualisiert. Das NC-Konzept fand 2007 einen neuen Ansatz in den Netbooks und den Nettops, die für Netzwerkanwendungen optimiert sind.

http://www.opengroup.org

Informationen zum Artikel
Deutsch: Netzwerk-Computer
Englisch: network computer - NC
Veröffentlicht: 06.11.2019
Wörter: 314
Tags: #Netzwerkkomponenten #Netzwerk-Computer
Links: Apple, BS (Betriebssystem), Bildschirm, Client, Computer