NÜ (Netzübergang)

In Datenkommunikationsnetzen bildet ein Netzübergang die Schnittstelle zwischen zwei unterschiedlichen Netzwerken. Einer solche Schnittstelle obliegt die Anpassung der physikalischen Übertragungsmedien sowie der Netzwerk-, Transport- und Anwendungsprotokolle. In der Regel wird ein solcher Netzübergang von einem Gateway gebildet. Die Anpassung betrifft die in der Vermittlungsschicht realisierte Datenvermittlungstechnik mit den Netzwerkprotokollen, die Transportschicht mit der Anpassung der Transportprotokolle und nicht zuletzt die Anwendungsschicht mit der Transcodierung der Anwendungsdaten.

Die Bezeichnung Netzübergang hat keinerlei Einschränkungen in Bezug auf die Vermittlungstechnik, die Sicherungsverfahren oder die Art wie die Daten transportiert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Netzübergang - NÜ
Englisch: network transistion
Veröffentlicht: 19.04.2009
Wörter: 91
Tags: #ISDN-Konfigurationen
Links: Anpassung, Anwendungsschicht, Daten, Gateway, Netzwerk