Nachbarkanalstörung

Adjacent Channel Leakage Ratio (ACLR) ist ein Begriff aus der Mobilfunktechnik. Frei übersetzt bedeutet es das Verhältnis der Beeinträchtigung zwischen benachbarten Kanälen.

Das Störverhalten von Nachbarkanälen ist das Verhältnis der Sendeleistung eines Funkkanals zu der Sendeleistung des unmittelbar benachbarten Funkkanals. Dieser Parameter wurde früher als Adjacent Channel Power Ratio (ACPR) bezeichnet und stand für die Störungen und Interferenzen benachbarter Kanäle durch das Verhältnis der Sendeleistungen.

Die Bezeichnung Adjacent Channel Leakage Ratio wurde vom Third Generation Partnership Project (3GPP) in Zusammenhang mit UMTS, resp. Wideband Code Division Multiple Access (WCDMA) eingeführt und steht für die Sendeleistung eines Kanals, die in den Nachbarkanal eingestrahlt wird. Diese muss so gering wie möglich sein, damit das Sendesignal des Nachbarkanals noch einwandfrei detektiert werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Nachbarkanalstörung
Englisch: adjacent channel leakage ratio - ACLR
Veröffentlicht: 10.11.2020
Wörter: 135
Tags: NT-Kenngrößen
Links: 3GPP (third generation partnership project), EIRP (equivalent isotropically radiated power), Interferenz, Kanal, Nachbar-Leistungsverhältnis