NSFnet (national science foundation network)

Das National Science Foundation Network (NSFnet) wurde von der National Science Foundation (NSF) zu Beginn der 80er Jahre aufgebaut und diente als Hochgeschwindigkeits-Backbone für das nordamerikanische Internet. Dabei ging es darum, die mit Supercomputern ausgestatteten Forschungseinrichtungen zu verbinden und einem größeren Forscherkreis den Zugang zu den leistungsfähigen Computern zu ermöglichen.

Das NSFnet ging 1986 in Betrieb mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 56 kbit/s; später wurde die Übertragungsgeschwindigkeit auf 1,5 Mbit/s erhöht. Die bis dahin bestehenden Hauptverbindungswege des Internet wurden von dem NSFnet abgelöst. Zu Beginn der 90er Jahre wurde die Übertragungsgeschwindigkeit des NSF-Backbone sukzessive auf 45 Mbit/s und später auf 622 Mbit/s erhöht.

Seit Mitte der 90er Jahre ist das NSFnet nicht mehr in Betrieb.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: national science foundation network - NSFnet
Veröffentlicht: 05.07.2011
Wörter: 121
Tags: #Wissenschaftsnetze
Links: Computer, Internet, Mbit/s (Megabit pro Sekunde), Netzwerk, Supercomputer