NRZ (non return to zero)

Non Return to Zero (NRZ) ist ein äußerst triviales Codierverfahren für Pulscode-modulierte Daten. Das Verfahren entspricht Non Return to Zero Level (NRZ-L). Bei beiden Verfahren, NRZ und NRZ-L, werden die Binärsignale direkt abgebildet. Ein 1-Bit-Signal wird durch einen hohen Pegel, ein 0-Bit-Signal durch einen niedrigen oder negativen Pegel dargestellt. Non Return to Zero kann mit dem Einfachstromverfahren und mit dem Doppelstromverfahren eingesetzt werden.


Die Bitfolgen 10 und 01 können so durch einen einzigen Frequenzzyklus dargestellt werden. Zwei Bits werden somit in ein Hertz Übertragungsfrequenz codiert. Bei aufeinander folgenden Bits von gleichem logischem Wert bleibt der Signalpegel unverändert. Das Verfahren ist nicht selbsttaktend, d.h. unterstützt nicht die Taktrückgewinnung. Das NRZ-Verfahren erlaubt höchste Datenraten, eignet sich aber nur für kurze Übertragungsstrecken.

NRZ-Codierungen: NRZ, NRZ-L, NRZ-I, NRZ-M, NRZ-S

NRZ-Codierungen: NRZ, NRZ-L, NRZ-I, NRZ-M, NRZ-S

Entstehen bei der NRZ-Codierung lange 0- oder 1-Bit-Folgen, dann können dadurch auf der Übertragungsleitung Schwankungen des Gleichspannungspegels auftreten und die Übertragung und Schaltpegel beeinträchtigen. Zudem hat das Verfahren keine Taktrückgewinnung für Zwecke der Synchronisierung und benötigt eine relativ hohe Bandbreite, die etwa der Hälfte der zu übertragenden Bandbreite entspricht. So benötigt beispielsweise eine Übertragungsrate von 100 Mbit/s eine Bandbreite von 50 MHz.

Die verschiedenen NRZ-Verfahren

Neben dem klassischen NRZ-Verfahren gibt es noch Non Return to Zero Inverted (NRZ-I), das mit einem invertierten NRZ-Signal arbeitet, Non Return to Zero Mark (NRZ-M), das mögliche Gleichspannungsschwankungen von NRZ behebt und die Taktrückgewinnung ermöglicht, und Non Return to Zero Space (NRZ-S), das durch Zustandsänderungen lange 0-Sequenzen vermeidet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: NRZ-Codierung
Englisch: non return to zero - NRZ
Veröffentlicht: 31.01.2014
Wörter: 257
Tags: #Codierung
Links: Bandbreite, Bit (binary digit), Codierung, Daten, Datenrate