NRZ-L (non return to zero level)

Non Return to Zero Level (NRZ-L) ist ein äußerst einfaches Codierverfahren für Digitalsignale, das Non Return to Zero (NRZ) entspricht. Bei NRZ-L wird ein 1-Bit-Signal durch einen hohen Pegel dargestellt, ein 0-Bit-Signal durch einen niedrigen oder negativen Pegel.

NRZ-Codierung

NRZ-Codierung

Das Verfahren ist nicht selbsttaktend, d.h. es besitzt keine Synchronisiereigenschaften. Bei langen 0- oder 1-Sequenzen ohne Pegelwechsel werden keine Pegeländerungen übertragen. Dadurch entstehen Schwankungen im Gleichspannungspegel und die Taktrückgewinnung kann außer Tritt kommen.

Eine Funktionserweiterung gibt es mit Enhanced Non Return to Zero Level (E-NRZ-L). Sie entspricht im Wesentlichen Non Return to Zero Level (NRZ-L) mit dem Unterschied, dass ein Paritätsbit an die Datenstrings angehangen wird. Je nach benutzer Polarität ist dieses Bit High oder Low.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: non return to zero level - NRZ-L
Veröffentlicht: 17.02.2014
Wörter: 123
Tags: #Steuerzeichen
Links: Bit (binary digit), Codierung, Digitalsignal, NRZ (non return to zero), Paritätsbit