NIP (network integrated processing)

Network Integrated Processing (NIP) ist eine Rechner-Architektur, bei der Unterschiede zwischen Prozessor und Netzwerk eliminiert werden sollen. Es handelt sich dabei um ein Konzept der verteilten Rechnerleistung, wenn Rechner über Hochgeschwindigkeitsnetze, wie ATM oder andere High Speed Local Area Networks (HSLAN) und High Speed Wireless Local Area Networks (HSWAN) miteinander verbunden sind. In einer solchen Umgebung ist es möglich, Prozessorleistung über beliebige Entfernungen zu teilen. NIP-Applikationen können über einen verstreuten Pool an CPU-Leistung für rechenintensive Computer-Aufgaben zusammengefasst werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: network integrated processing - NIP
Veröffentlicht: 10.03.2008
Wörter: 84
Tags: #Offene Netze
Links: Area, ATM (asynchronous transfer mode), HS (high speed), Hochgeschwindigkeitsnetz, Netzwerk