NGMN (next generation mobile network)

Next Generation Mobile Network (NGMN) ist eine Initiative, die sich mit der Standardisierung von Mobilfunknetzen mit Datenraten von 1 Gbit/s beschäftigt. Ein Funkstandard mit solchen Datenraten wird von IEEE in der Arbeitsgruppe 802.16m behandelt und bildet die 4. Generation (4G) an Mobilfunknetzen.


An der NGMN-Initiative, die sich im Herbst 2006 etabliert hat, beteiligen sich u.a. T-Mobile, NTT DoCoMo, Vodafone, KPN, Orange, AT&T und China Mobile. Kernpunkt von NGMN ist die Forderung nach einer maximalen Datenrate von 100 Mbit/s.

Anforderungen der NGMN-Initiative an Netze der 4. Generation

Anforderungen der NGMN-Initiative an Netze der 4. Generation

Die NGMN-Initiative hat einige moderne Techniken Spezifiziert. So u.a. Self Organized Networks (SON), die in Mobilfunknetzen der 4. und 5. Generation eingesetzt werden.

Da sich die NGMN-Funktechnik auch als drahtlose Alternative zu den drahtgebundenen DSL-Verfahren ADSL und VDSL anbietet, betrifft die Diskussion die benötigten Frequenzbereiche. Im Gespräch ist der UHF-Bereich zwischen 470 MHz und 860 MHz, der früher für die terrestrische Übertragung des analogen Fernsehens benutzt wurde. Der obere Frequenzbereich zwischen 790 MHz und 860 MHz wurde als Digitale Dividende für High-Speed-Mobilfunknetze für mobiles Breitband und Long Term Evolution (LTE) freigegeben.

http://www.ngmn.org

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: next generation mobile network - NGMN
Veröffentlicht: 09.10.2019
Wörter: 180
Tags: #Mobilfunknetze
Links: 4. Generation, 5. Generation, ADSL (asymmetric digital subscriber line), Analog, Arbeitsgruppe