Modding

Modding kommt von Modifizieren, Verändern. Case-Modding bezieht sich dabei auf Veränderungen am Gehäuse. Beim Case-Modding wird das bekannte Erscheinungsbild eines Personal Computers so umgestaltet, dass dieses mit dem ursprünglichen wenig gemein hat.

Das Erscheinungsbild sollte nach dem Case-Modding möglichst einmalig sein und dient der Verschönerung des Personal Computers. Die Palette reicht von der farblichen Gestaltung durch eine neue Lackierung des Gehäuses, über Air-Brush-Grafiken bis hin zum Einsatz transparenter Gehäusematerialien. Materialveränderungen am Gehäuse bringen zwangsläufig EMV-Probleme mit sich.

Modding, Foto: PC-Facile

Modding, Foto: PC-Facile

Das Modding selbst bezieht sich auf das Gehäuse-Innere und das Tuning des PCs. Beim Modding werden die Komponenten und Laufwerke durch hochwertige und auffällige Materialien, durch den Einbau von Lasern und Leuchtdioden und durch vieles funktional wenig Sinnvolles aufgemotzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Modding
Englisch: modding
Veröffentlicht: 21.02.2006
Wörter: 132
Tags: #Arbeitplatzcomputer
Links: Computer, Gehäuse, HR (human resources), Laser (light amplification by stimulated emission), Leuchtdiode