Modbus

Modbus ist ein Kommunikationsprotokoll für den Austausch von Nachrichten zwischen intelligenten Modbus-Controllern, unabhängig von der Netzstruktur. Das Modbus-Protokoll ist auf der Anwendungsschicht des OSI-Referenzmodells angesiedelt und unterstützt den Master-Slave-Betrieb zwischen intelligenten Geräten.


Beim Modbus-Protokoll handelt sich um ein von Gould-Modicon 1979 entwickeltes Automatisierungs-Protokoll, das als industrieller De-facto-Standard bezeichnet werden kann.

Das Modbus-Protokoll definiert den Nachrichtentyp, den die Masterstation benutzt und der unabhängig von den Netzwerken ist, über die die Modbus-Controller untereinander kommunizieren. Es beschreibt wie ein Modbus-Controller über eine Anfrage Zugang zu einem anderen Controller aufnimmt, wie dieser die Anfrage beantwortet und wie Fehler erkannt und dokumentiert werden. Das Modbus-Protokoll arbeitet auf Anfrage-Antwort-Basis und bietet verschiedene Dienste, die durch Funktions-Codes spezifiziert werden. Während der Kommunikation bestimmt das Modbus-Protokoll wie jeder Controller die Geräte-Adresse erfährt und Nachrichten erkennt, die für ihn bestimmt sind. Außerdem bestimmt es die auszulösenden Aktionen und welche Informationen der Modbus-Controller aus dem Nachrichtenfluss entnehmen kann. Wenn eine Antwort erforderlich ist, dann wird diese im Controller aufgebaut und mit dem Modbus-Protokoll zu der entsprechenden Station gesendet.

Da das Modbus-Protokoll auch in anderen Frames verkapselt werden kann, hat sich der Modbus auch das industrielle Ethernet erschlossen und hat im TCP/IP-Protokollstack die reservierte Portnummer 502. Das Modbus-Protokoll für Ethernet/ IP heißt Modbus-TCP.

Für den Master-Slave-Betrieb gibt es das Telemetrie-Protokoll Modbus-RTU, Remote Terminal Unit. Der Modbus-RTU-Slave kann dabei genauso mit dem Modbus-Master arbeiten, wie umgekehrt der Modbus-Master mit dem -Slave. Zu den Funktionen, die Modbus-RTU unterstützen gehören Statusmeldungen über den Zustand der Relaisspule und deren Eingangszustand, das Auslesen der Halte- und Ausgangsregister, das Betätigen von einer oder mehrerer Relaisspulen.

Als dritten Protokoll-Modus kennt das Modbus-Protokoll Modbus-ASCII. In diesem Modus werden die Daten als ASCII-Zeichen übertragen und sind daher lesbar.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Modbus
Englisch:
Veröffentlicht: 30.06.2017
Wörter: 300
Tags: #Feldbusse
Links: Anwendungsschicht, ASCII-Zeichensatz, Controller, Daten, De-facto-Standard