Mobiles Internet

Die Mobilität von elektronischen Kommunikationsgeräten wird zunehmend auch in Internet-Anwendungen umgesetzt. Zu dieser Entwicklung haben die hochintelligenten mit vielen Diensten und Web-Browsern ausgestatteten Smartphones, Tablets und Notebooks beigetragen, ebenso wie die schnellen mit hoher Übertragungsrate ausgestatteten Mobilfunknetze und nicht zuletzt die wesentlich attraktiveren Nutzungstarife. Man spricht in diesem Zusammenhang vom mobilen Internet.


Vor Jahren reichten die Datenraten der GSM-Netze nicht aus um einfache Internet-Anwendungen wie das Surfen zwischen Websites ohne lange Wartezeiten zu nutzen. Das hat sich mit den Techniken des mobilen Breitband stark verändert, was sich nicht zuletzt in einer Vervielfachung der Datenraten moderner Mobilfunknetze zeigt. Die neueren Mobilfunktechniken UMTS, High Speed Packet Access Plus (HSPA+), High Speed Downlink Packet Access (HSDPA) und vor allem Long Term Evolution (LTE) sind um ein Vielfaches schneller gegenüber der GSM-Technik. Geht man bei UMTS von einer Datenrate von 2 Mbit/s aus und bei HSDPA von bis zu 10 Mbit/s, dann erreicht Long Term Evolution (LTE), dessen erste Pilotprojekte 2010 realisiert wurden, bei Ausnutzung der maximalen Bandbreite Datenraten von hundert Megabit pro Sekunde.

Tablet-PC mit mobiler Internet-Anwendung, 
   Foto: Archos

Tablet-PC mit mobiler Internet-Anwendung, Foto: Archos

Ein anderer Ansatz zur Verbesserung des Bandbreitenbedarfs für das mobile Internet bietet sich durch die Verkleinerung der Funkzellen. Durch die sSmall Cells, das können Mikrozellen, Picozellen, Femtozellen oder WiFi-Zellen sein, wird die Netzabdeckung der vorhandenen Makrozellen verbessert und es werden zusätzliche Übertragungskapazitäten gewonnen. In jeder Makrozelle können mehrere Small Cells installiert werden, die die Beeinträchtigungen durch Gebäude in Stadtgebieten eliminieren. Die installierten Small Cells arbeiten als Cluster zusammen und sind flexibler als größere Makrozellen.

Entwicklung der Datenraten in der Mobilkommunikation

Entwicklung der Datenraten in der Mobilkommunikation

Durch die Mobilfunktechniken und die Cluster-Zellen steigen die Datenraten für das mobile Internet in dem man Surfen und Kommunizieren, in den Social Networks agieren, mobiles Internetfernsehen betrachten oder Internetradio hören kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Mobiles Internet
Englisch: mobile Internet
Veröffentlicht: 03.12.2013
Wörter: 300
Tags: #Internet-Konzepte
Links: Bandbreite, Cluster, Datenrate, Dienst, Femtozelle