Mikrooptik

In der Mikrosystemtechnik (MST) kommen neben Bauteilen aus der Mikroelektronik und der Mikromechanik auch solche aus der Mikrooptik zum Einsatz, und das im Besonderen in der optischen Übertragungstechnik, der Sensorik und bei Digitalkameras.

Die Mikrooptik befasst sich mit der Miniaturisierung von optischen Komponenten, von Linsen, Filtern, Spiegeln, Strahlteilern usw. und deren Herstellungsverfahren.

Wafer Level Camera (WLC), Foto: photonfocus.blogspot.com

Wafer Level Camera (WLC), Foto: photonfocus.blogspot.com

Da bestimmte Anwendungen nur mit verkleinerten optischen Komponenten realisiert werden können, bilden mikrooptische Komponenten in monolithischer oder mikromechanischer Bauweise die Basis für kleinste optische Schaltmatrizen oder faseroptische Komponenten. Beispiele hierfür sind Mikrospiegel ( MEM) für optische Switches, Wafer Level Cameras (WLC), optische Koppler, Phase Arrays und elektrooptische Modulatoren, darüber hinaus Mikrolinsen, die in Linsen-Arrays zur Kopplung von Lichtwellenleitern, in Handy-Kameras oder in Projektoren eingesetzt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Mikrooptik
Englisch: micro optics
Veröffentlicht: 12.06.2018
Wörter: 129
Tags: #Elektronik
Links: Digitalkamera, Elektrooptischer Modulator, Filter, Kopplung, LwL (Lichtwellenleiter)