Mic-In-Eingang

Soundkarten haben mehrere analoge und digitale Audioschnittstellen. Zu den analogen gehören Line-In, Line-Out und der Mikrofoneingang Mic-In.

Als Steckverbinder dienen Klinkenstecker. Zur Unterscheidung von den anderen Buchsen ist die Mic-In-Buchse farblich in rosa gekennzeichnet.

Soundkarte 
   mit Line- und Mic-Buchsen, Foto: arlt.com

Soundkarte mit Line- und Mic-Buchsen, Foto: arlt.com

Da bestimmte Mikrofone wie die elektrodynamisch arbeitenden Tauchspulenmikrofone lediglich Spannungen von 1 mV/ Pa und weniger abgeben, muss diese in einem Mikrofon-Vorverstärker erst verstärkt werden. Entsprechende Vorverstärker mit Verstärkungen von 20 dB und mehr sind auf den Soundkarten vorhanden. Andere Mikrofone wie Kondensatormikrofone oder Elektretmikrofone erzeugen wesentlich höhere Spannungen, die etwa 50 mV/Pa erreichen. Die Eingangsimpedanz beträgt ca. 600 Ohm.

Reklame: Alles rund um Audio.
Informationen zum Artikel
Deutsch: Mic-In-Eingang
Englisch: mic-in
Veröffentlicht: 09.11.2020
Wörter: 105
Tags: Audiotechnik
Links: Analog, Audioschnittstelle, Dezibel, Digital, Eingangsimpedanz