Mic-In-Eingang

Soundkarten haben mehrere analoge und digitale Audioschnittstellen. Zu den analogen gehören Line-In, Line-Out und der Mikrofoneingang Mic-In. Von der Steckerkonstellation kann es sich um einen Klinkenstecker oder Cinchstecker handeln. Zur Unterscheidung von den anderen Buchsen ist Mic-In farblich in rosa gekennzeichnet.

Da bestimmte Mikrofone wie die elektrodynamisch arbeitenden Tauchspulenmikrofone lediglich Spannungen von 1 mV/ Pa und weniger abgeben, muss diese in einem Mikrofon-Vorverstärker erst verstärkt werden. Entsprechende Vorverstärker mit Verstärkungen von 20 dB und mehr sind auf den Soundkarten vorhanden.

Soundkarte mit Line- und Mic-Buchsen, 
   Foto: arlt.com

Soundkarte mit Line- und Mic-Buchsen, Foto: arlt.com

Andere Mikrofone wie Kondensator- oder Elektretmikrofone erzeugen wesentlich höhere Spannungen, die etwa 50 mV/Pa erreichen. Die Eingangsimpedanz beträgt ca. 600 Ohm.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Mic-In-Eingang
Englisch: mic-in
Veröffentlicht: 25.11.2014
Wörter: 112
Tags: #Audiotechnik
Links: Analog, Audioschnittstelle, Cinchstecker, dB (decibel), Digital