Messgeschwindigkeit

Die Messgeschwindigkeit sagt aus, wie viel Messungen in einer Zeiteinheit durchgeführt werden können. Sie ist von diversen Faktoren abhängig und davon, ob es sich um eine Messung mit einem Zeigerinstrument oder mit einem Digitalinstrument handelt.



Generell kann eine neue Messung erst dann durchgeführt werden, wenn die vorherige komplett abgeschlossen ist, das bedeutet, dass sich der Zeiger eines Zeigerinstruments oder die Digitalanzeige eines Digitalinstruments zuerst auf den Messwert eingestellt haben muss. Der komplette Messzyklus ist erst abgeschlossen, wenn sich die Messwertanzeige wieder in Ruhestellung befindet. Diese Zeitspanne wird wesentlich durch Lade- und Entladevorgänge beeinträchtigt. Die Zeit für einen solchen Messzyklus ist die Messzeit. Der Kehrwert der Messzeit ist die Messrate. Beträgt beispielsweise die Messzeit 0,5 s, dann ist die Messrate zwei Messungen pro Sekunde.

Bei Digitalinstrumenten wird die Messzeit wesentlich durch die Auflösung und die verwendete A/D-Wandlung bestimmt. Eine Auflösungserhöhung um Faktor zehn kann mit einer Reduzierung der Messgeschwindigkeit um den gleichen Faktor einhergehen.


Informationen zum Artikel
Deutsch: Messgeschwindigkeit
Englisch: measurement speed
Veröffentlicht: 04.04.2011
Wörter: 164
Tags: #Messungen
Links: Auflösung, Messung, Messwert, PTR (pointer), Sekunde