Messenger-Dienst

Messenger-Dienste sind Dienste für die Nachrichtenübermittlung. Über sie können Kurznachrichten, Bilder, Fotos, Videos, Dateien, eigene Standortdaten und Sprachmitteilungen übertragen werden. Messenger-Dienste werden für die Individualkommunikation zwischen zwei Smartphone-Benutzern genutzt, es gibt allerdings auch Dienste zur Informationsübertragung an eingetragene Interessengruppen.


Messenger-Dienste arbeiten in Echtzeitkommunikation und basieren auf Instant Messaging (IM) und Mobile Instant Messaging (MIM). Entsprechende Apps können über das Internet oder über Mobilfunknetze auf Desktops, Tablets oder Smartphones herunter geladen und installiert werden. Danach kann sich der Nutzer einen eigenen Account anlegen. Das Diensteprogramm erstellt automatisch eine Kontaktliste, die bei jedem Kontakt aktualisiert wird. Für die Kontaktaufnahme braucht der Nutzer lediglich den Eintrag in der Kontaktliste anklicken.

Es gibt diverse Anbieter für Messenger-Dienste. Der bekannteste mit der größten Verbreitung ist WhatsApp. Weitere sind der Facebook Messenger, Snapchat, Windows Live Messenger, Skype Messenger, Yahoo Messenger, Google Hangouts, Telegram, Discord, Threema, Viber und diverse weitere. Viele Benutzer räumen den genannten Messenger-Diensten Vorrang ein vor den klassischen, vorwiegend im Geschäftsleben benutzten E-Mails oder den früher häufig genutzten Kurznachrichtendienst (SMS).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Messenger-Dienst
Englisch: messenger service
Veröffentlicht: 01.09.2019
Wörter: 182
Tags: #Transferdienste
Links: Account, Apps, Bild, Datei, Desktop