Mensch-Maschine-Kommunikation

Die Mensch-Maschine-Kommunikation spiegelt das Zusammenwirken von Menschen mit einem technischen System wider. Der Mensch setzt die technischen Möglichkeiten, die ihm ein System liefert, zur Lösung seiner Aufgaben ein. Ein entscheidender Aspekt kommt dabei der Übergabe der menschlichen Informationen an die Maschine zu, der durch die Benutzerschnittstelle, das Human Machine Interface (HMI), realisiert wird.



Es geht um die Art und Weise wie der Mensch seine Anweisungen an die Maschine übergibt, damit diese von der Maschine ( Computer) ausgeführt werden können.

Die kommunikativen Möglichkeiten zwischen Mensch und Maschine sind äußerst vielfältig. Sie reichen von der Texteingabe, über die Aktivierung von grafischen Symbolen und die Spracherkennung bis hin zur Gestenerkennung. Die bisherigen Eingabemöglichkeiten für die auszuführenden Befehle werden durch technische Eingabegeräte wie Tastatur, Maus, Touchpad, Touchscreen, Mikrofon, Datenhandschuh, Videokamera, und diversen anderen Eingabegeräten realisiert.

Die weiterführende Technik setzt auf intelligente Sprachsteuerung, auf digitale Sprachassistenten. Solche Sprachassistenzsysteme können Fragen beantworten, Steuerbefehle im Smart Home ausführen - "Dimme das Licht" - Musikstücke im Internet aussuchen, Funktionen der Fernbedienungen übernehmen oder das Auto steuern.


Informationen zum Artikel
Deutsch: Mensch-Maschine-Kommunikation
Englisch: man machine dialog - MMD
Veröffentlicht: 11.04.2017
Wörter: 186
Tags: #Anwendungen der Informationstechnik
Links: Anweisung, Aspekt, Befehl, Computer, Computermaus