Mehrtonverfahren

Das Mehrtonverfahren (DMT) ist ein digitales Übertragungsverfahren für die drahtgebundene und funktechnische Datenübertragung mit dem die zur Verfügung stehende Bandreite effizient genutzt und damit die Datenraten erhöht werden kann. Es handelt sich um eine Frequenzmultiplextechnik (FDM).


Beim Mehrtonverfahren wird der zur Verfügung stehende Frequenzbereich in viele schmale Frequenzbänder zerlegt, die jedes für sich auf einem Unterträger übertragen werden. Jede einzelne Trägerfrequenz kann mehrstufig in der Phasenlage als auch in der Amplitude moduliert werden, wie im Falle der Quadraturamplitudenmodulation (QAM). In der Mitte jedes Frequenzbandes befindet sich die Trägerfrequenz.

Bei der Mehrtonmodulation wird der Datenstrom wird in mehrere parallele Datenströme aufgeteilt, die jeder für sich mit einzelnen Unterträgern moduliert und übertragen werden. Jeder einzelne Unterträger wird mit einer niedrigen Symbolrate moduliert. Die resultierende Datenrate entspricht in etwa dem einer Einträgermodulation bei gleicher Bandbreite.

DMT-Verfahren am Beispiel von ADSL

DMT-Verfahren am Beispiel von ADSL

Mehrtonverfahren werden u.a. in DSL-Verfahren wie ADSL, ADSL2, ADSL2+ und VDSL2 eingesetzt. Bei ADSL wird beispielsweise der Frequenzbereich zwischen 20 kHz und 1,1 MHz in 256 Frequenzkanäle mit einer Bandbreite von jeweils 4,3125 kHz unterteilt. In 225 Frequenzkanälen werden Daten in den restlichen 30 Frequenzkanälen Steuerinformationen übertragen. DMT baut in jedem der zur Verfügung stehenden Frequenzbänder eine eigene Datenverbindung auf, deren Datenrate abhängig ist von der Qualität der Verbindung. Bei guter Verbindung wird eine hohe Datenrate übertragen, bei geringerer Verbindungsqualität wird sie entsprechend reduziert. Das Verfahren orientiert sich an der Bitfehlerrate.

Die Codierung der Daten erfolgt in Quadraturamplitudenmodulation (64QAM), was zu einer gesamten Übertragungsgeschwindigkeit von 6 Mbit/s führt, die über normale Telefonkabel übertragen werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Mehrtonverfahren
Englisch: discrete multitone - DMT
Veröffentlicht: 06.08.2011
Wörter: 276
Tags: #Signalisierungsprotokoll
Links: ADSL (asymmetric digital subscriber line), ADSL2+, Amplitude, Bandbreite, BER (bit error rate)