Maximale Segmentgröße

Das Datenfeld für die maximale Segmentgröße, Maximum Segment Size (MSS), gehört zu den Optionsfeldern im TCP-Header. Bei der maximalen Segmentgröße handelt es sich um die Fenstergröße in der ein TCP-Paket übertragen werden kann.

Die MSS-Größe ist für die Übertragung von Datenpaketen auf der Transportschicht. Sie ist so bemessen, dass sie durch Datenpakete, ohne dass diese segmentiert werden müssen, optimal gefüllt wird. Diese Option wird beim Verbindungsaufbau zwischen zwei Netzknoten und gesetzter Synchronisations-Flag benutzt. In der Betriebsart Slow Start beginnt der Algorithmus für die MSS-Länge mit einem relativ kleinen Fenster in dem die Datenpakete zwischen der sendenden und der empfangenden Station übertragen werden. Bei positiver Bestätigung erhöht der Algorithmus stufenweise die Länge der MSS-Segmentgröße. Erst wenn der Slow-Start-Threshold erreicht ist, findet keine weitere Vergrößerung des Übertragungsfensters statt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Maximale Segmentgröße
Englisch: maximum segment size - MSS
Veröffentlicht: 06.02.2020
Wörter: 144
Tags: #Transportprotokolle
Links: Algorithmus, CONF (confirmation), Datenfeld, Datenpaket, Fenstertechnik