Mastering

Die Begriffe Mastering und Premastering werden häufig synonym benutzt. Die Unterscheidung liegt darin, dass das Premastering von Compact Discs (CD) alle vorbereitende Arbeiten umfasst, um die Qualität der Originaldaten zu verbessern und die einzelnen Titel mit Zeitangaben auf einen Rohling zu brennen; das Mastering hingegen bezieht sich auf den Glasmaster-Prozess und die CD-Replikation in einer entsprechenden Press-Anlage.

Es gibt diverse Mastering-Formate, von denen das Sony-Master-Format 1630-Master, das mit U-Matic 3/4" aufgezeichnet wird, früher am meisten benutzt wurde. Neben diesem Format gibt es die Exabyte-Master DDP und Pre-Mastering Compact Disc (PMCD). DDP unterstützt Digitalaudio und den PQ-Code. Das DDP-Format arbeitet mit einem 8-mm-Bandformat und wird relativ häufig für die Erstellung von Glasmastern eingesetzt.

Ein weiteres Master-Format benutzt Digital Audio Tape (DAT) und arbeitet mit dem SMPTE-Zeitcode oder unterstützt den PQ-Code.


Informationen zum Artikel
Deutsch: Mastering
Englisch: mastering
Veröffentlicht: 22.02.2011
Wörter: 135
Tags: #Audiotechnik
Links: CD (compact disc), DAT (digital audio tape), DDP (datagram delivery protocol), Digitalaudio, PMCD (pre-mastering compact disc)