Magnetkoppler

Magnetische, transformatorische oder induktive Koppler nutzen ein Magnetfeld zwischen zwei Spulen für die Datenübertragung. Das kann ein Transformator sein, wie beim transformatorischen Koppler, es kann sich aber auch um eine Spule handeln, deren Magnetfeldlinien durch einen GMR-Sensor fließen.

Einen solchen Koppler, der primärseitig eine Spule hat und sekundärseitig eine GMR-Brücke, bezeichnet man als Magnetkoppler. Bei den GMR-Sensoren, Giant Magneto-Resistive, handelt es sich um ein Material, dessen Widerstandswert sich mit Anlegen eines Magnetfeldes ändert. Die Änderung wird durch die Brückenschaltung verstärkt und ausgewertet.

Aufbau eines Magnetkopplers 
   mit GMR-Brücke

Aufbau eines Magnetkopplers mit GMR-Brücke

Nachteilig ist bei den Magnetkopplern, dass sie auf alle Magnetfeldlinien sehr sensibel reagieren, also auch auf störende Magnetfelder. Allerdings ist bei GMR-Sensoren die Ausrichtung des Magnetfeldes von Bedeutung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Magnetkoppler
Englisch: magnetic coupler
Veröffentlicht: 12.09.2007
Wörter: 126
Tags: #Analogschaltungen
Links: Brückenschaltung, DÜ (Datenübertragung), GMR (giant magneto-resistive), Koppler, Magnetfeld