MPPE (Microsoft point to point encryption)

Das Microsoft Point-to-Point Encryption Protokoll (MPPE) dient der Verschlüsselung des Point to Point Tunneling Protocols (PPTP). Dazu bietet das MPPE-Protokoll als internationale Version eine Schlüssellänge von 40 Bit und als US-Version eine Schlüssellänge von 128 Bit, bei dem die Datencodierung mit RSA 4 Stream Cipher (RC4) verwendet wird. Bei dem 128-Bit-Schlüssel wird zur Erhöhung der Sicherheit für jede neue Session ein 64 Bit großer Teil des Schlüssels geändert.

MPPE sorgt für die Unversehrtheit der Datenpakete zwischen RAS-Client, Remote Access Service, und RAS-Server bzw. Tunnel-Server. Diese Verschlüsselung kann dann verwendet werden, wenn IP Security Protocol (IPsec) nicht verfügbar ist.

Informationen zum Artikel
Deutsch: MPPE-Algorithmus
Englisch: Microsoft point to point encryption - MPPE
Veröffentlicht: 05.09.2002
Wörter: 106
Tags: #Kryptografie
Links: Bit (binary digit), Chiffre, Datenpaket, PPTP (point to point tunneling protocol), Protokoll