MMSC (multimedia messaging service center)

Das Multimedia Messaging Service Center (MMSC) ist die Vermittlungs- und Verwaltungsstelle für Multimedia Messaging Services (MMS). Das MMS-Center besteht aus zwei Komponenten: dem MMSC-Relay und dem MMSC-Server mit Datenbank und Speicher. Alle über GPRS, EDGE oder UMTS an das Multimedia Message Service Center übertragenen multimedialen Nachrichten werden im MMSC zwischengespeichert und an die Empfangsadresse weitergeleitet.


Kann eine MMS-Nachricht nicht beim Empfänger abgeliefert werden, dann wird sie im Multimedia Message Service Center weiter zwischengespeichert bis der Teilnehmer erreicht wird und die multimediale Nachricht übermittelt werden kann. Wenn der Teilnehmer die multimediale Nachricht empfangen hat, sendet das Empfangsgerät eine Bestätigung an das MMS-Center. Kann der Empfänger nicht erreicht werden, wird die im MMS-Center zwischengespeicherte MMS nach einer festen Zeit gelöscht.

Zwischen dem Multimedia Messaging Service Center und den verschiedenen Anbieterdiensten gibt es spezifizierte Referenzpunkte oder MMx-Schnittstellen, MM1 bis MM10. Einige von ihnen wurden von 3GPP spezifiziert.

MMSC mit seinen Referenzpunkten zu anderen Diensten

MMSC mit seinen Referenzpunkten zu anderen Diensten

MM1 ist die multimediale Schnittstelle zwischen einer Mobilstation mit den User Agents und dem MMSC. Über diese Schnittstelle sendet der Subscriber eine MMS an das MMS-Center, das sie an den Empfänger weiterleitet. Das für MM1 benutzte Übertragungsprotokoll ist das WAP-Protokoll mit dem Password Authentication Protocol (PAP).

Die Schnittstelle MM2 dient der Kommunikation innerhalb des MMSC, und zwar zwischen dem MMSC-Relay und dem MMSC-Server mit der Datenbank.

MM3 spezifiziert den Referenzpunkt zwischen dem MMSC und den externen Servern für E-Mails, Fax, Voice-Mail, Streaming, Kurznachrichtendienst (SMS), Unified Messaging Services (UMS) oder andere Dienste.

Über MM4 kann die MMSC mit anderen MMSCs kommunizieren und mit diesen Multimedia Messages austauschen. Die beiden miteinander kommunizierenden MMSCs befinden sich für gewöhnlich in zwei verschiedenen Mobilfunknetzen.

MM5 ist ein Referenzpunkt für andere Netzwerkelemente wie für Home Location Register (HLR). Die MM5-Schnittstelle wurde ebenso wie MM1 von 3GPP spezifiziert.

MM6 ist die Schnittstelle für externe Datenbanken, den MMS User Databases.

Über den Referenzpunkt MM7 erfolgt die Kommunikation mit einem Anbieter für multimediale Mehrwertdienste. Die über die MM7-Schnittstelle übertragenen Nachrichten sind in XML codiert und werden mit HTTP übertragen. Über MM8 erfolgt die Kommunikation mit Abrechnungssystemen, über MM9 erfolgt der Anschluss an ein Online Charging System und MM10 dient der Messaging Service Control Function (MSCF).

Neben den MMx-Schnittstellen hat das MMSC ein Standardised Transcoding Interface (STI), das das MMSC mit einem Transcoding Server verbindet. Dieser transcodiert das Grafikformat der User Agent ( Handy) in das des empfangenden Endgerätes.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: multimedia messaging service center - MMSC
Veröffentlicht: 18.03.2018
Wörter: 413
Tags: #Mobilfunkdienste
Links: 3GPP (third generation partnership project), Anschluss, CONF (confirmation), Datenbank, EDGE (enhanced data service for GSM evolution)