MM (mobility management)

Unter Mobility Management (MM) versteht man die Verwaltung der Aufenthaltsinformationen und die Verbindungssteuerung von Mobilfunkteilnehmern. Es handelt sich um implementierte Prozeduren von GSM, UMTS und Long Term Evolution (LTE).

Da Mobilfunkteilnehmer ihre Gespräche und Kurzmitteilungen ortsunabhängig senden und empfangen müssen, geht es beim Mobility Management um die Erkennung der Funkzelle, in der sich der Mobilfunkteilnehmer gerade befindet und um das Handover und Roaming beim Übergang in eine andere Funkzelle oder in den Funkbereich eines anderen Providers. Wobei die Funkzelle, bzw. der Aufenthaltsort über das Standortverzeichnis (HLR) - in der LTE-Technik durch den Home Subscriber Server (HSS) - und das Besucherverzeichnis (VLR) oder die temporäre Teilnehmerkennung (TMSI) ermittelt werden.

Aufgaben des Mobility Managements sind die Identifikation des Teilnehmers, die Prüfung der Zugriffsberechtigung, die Standortregistrierung sowie allgemeine Systeminformationen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: mobility management - MM
Veröffentlicht: 29.12.2017
Wörter: 132
Tags: Mobilfunknetze
Links: Funkzelle, GSM (global system for mobile communications), Handover, HSS (home subscriber server), Identifikation