MIC (memory in cassette)

Memory In Cassette (MIC) ist eine Technologie, die in Cartridges für Bandlaufwerke eingesetzt werden. So in AIT-Laufwerken.

Bei Memory in Cassette (MIC) handelt sich dabei um einen Speicherbaustein, ein EEPROM mit einer Speicherkapazität von 64 KB, das sich im Cartridge befindet und auf dem diverse Informationen über die Eigenschaften des Cartridges, angefangen von der Produktion, gespeichert werden. An Kennwerten werden der Speicherumfang, die Partitionierung des Magnetbandes und die Fehlerzahl gespeichert. Durch die MIC-Technologie wird der Zugriff auf einen Speicherbereich wesentlich beschleunigt. Durch die Möglichkeit Daten von und auf beliebigen Punkten zu laden können Cartridges wesentlich effektiver genutzt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: memory in cassette - MIC
Veröffentlicht: 01.06.2015
Wörter: 102
Tags: Bandlaufwerke
Links: AIT (advanced intelligent tape), Bandlaufwerk, cartridge, Daten, EEPROM (electrically erasable PROM)