MFD (mode field diameter)

Die Bezeichnung Mode Field Diameter (MFD) wird für die Verteilung Strahlungsstärke benutzt, die am Ende einer Monomodefaser vorhanden ist. Bei einer Gaußschen Leistungsverteilung innerhalb einer Monomodefaser, errechnet sich der Mode Field Diameter aus der Reduzierung der elektrischen und magnetischen Feldstärke auf den Betrag von 1/e, mit e = 2,718, des maximalen Wertes. Der Durchmesser kann auch über die Leistung ermittelt werden, da diese sich quadratisch zur Feldstärke verhält ist der Quotient des Quadrats von "e" anzusetzen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: mode field diameter - MFD
Veröffentlicht: 21.04.2009
Wörter: 79
Tags: #Lichtwellenleiter-Parameter
Links: Feldstärke, Halbbild, Leistung, Moden, Monomodefaser