MES (manufacturing execution system)

Ein Manufacturing Execution System (MES) ist ein Informationssystem, das komplexe Fertigungssysteme und Datenflüsse in der Fertigung verbindet, überwacht und steuert. Ein solches System sichert eine effektive Durchführung der Fertigungsvorgänge und verbessert die Produktionsleistung.


MES-Systeme unterstützen die Unternehmensführung im Enterprise Resource Planning (ERP) und die operative Ebene. Zur Verbesserung der Produktionseffizienz erfassen MES-Systeme Maschinendaten und Betriebsdaten während des gesamten Produktionszyklus. Das beginnt mit der Auftragsausführung und endet erst nach dem Produktionszyklus mit der Lieferung der fertigen Produkte. Zu den von MES-Systemen erfassten Daten gehören neben den Maschinen- und Betriebsdaten, Daten für das Materialmanagement und die Materialbedarfsplanung, der Device History Record (DHR), der die Rückverfolgbarkeit der Produktionsschritte sicherstellt, die Transparenz des Workflows, Daten über die Produktionsqualität, über den Personaleinsatz und die benötigte Energie.

Die Vorteile der MES-Technologie zeigen sich in der Einhaltung von Vorschriften, der Verkürzung der Markteinführung und der Verbesserung der Lieferkette, der Reduzierung der Produktionszeiten, der Zeit für die Auftragsabwicklung und der Arbeitskosten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Produktionsausführungssystem
Englisch: manufacturing execution system - MES
Veröffentlicht: 25.01.2021
Wörter: 171
Tags: Automation, Produktion
Links: Auftragsabwicklung, Daten, ERP (enterprise resource planning), Informationssystem, Lieferkette