MCC (mobile country code)

Die Mobilfunklandeskennzahl, Mobile Country Code (MCC), ist eine Kennzeichnung von Mobilfunknetzen. Es ist eine dreistellige Kennnummer, die zur eindeutigen Kennzeichnung eines Landes dient und Bestandteil der International Mobile Subscriber Identity (IMSI) ist. In der ITU-T-Empfehlung E.212 sind die einzelnen Landes-Kennnummern im "Land Mobile Numbering Plan" aufgeführt. Neben der MCC-Kennung ist in E.212 auch der Mobile Network Code (MNC) aufgelistet.


Der Mobile Country Code besteht aus drei Ziffern, wobei die erste Ziffer für den Kontinent oder Teilkontinent steht, die folgenden für das Land: Die Ziffer 2 steht für Europa, 3 für Nordamerika, 4 für Asien, 5 für Australien, 6 für Afrika und 7 für Südamerika. Einige europäische MCC-Codes, beginnend mit der Ziffer 2: Belgien (206), Dänemark (238), Deutschland (262), Finnland (244), Frankreich (208), Griechenland (202), Italien (222), Luxemburg (270), Niederlande (204), Norwegen (242), Österreich (232), Portugal (268), Schweden (240), Spanien (214).

Beispiel einer IMSI

Beispiel einer IMSI

Der MCC-Code ist Bestandteil der International Mobile Subscriber Identity (IMSI) und der Location Area Identity (LAI). Bei der Tetra-Adresse umfasst der Tetra Mobile Country Code (TMCC) in der Individual Tetra Subscriber Identity (ITSI) 10 Bit.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Mobilfunklandeskennzahl
Englisch: mobile country code - MCC
Veröffentlicht: 12.04.2014
Wörter: 169
Tags: #Mobilfunknetze
Links: Bit (binary digit), DGT (digit), IMSI (international mobile subscriber identity), ITSI (individual Tetra subscriber identity), LAI (location area identity)