MBOA (multiband OFDM alliance)

Die Multiband OFDM Alliance (MBOA) setzte sich aus Halbleitern-, PC- und Handy-Herstellern zusammen. Sie förderte Wireless-USB und entwickelte die Spezifikationen für Funkplattform für Wireless-USB, basierend auf Ultra-Breitband (UWB).

Dabei entwickelt die MBOA unter Federführung von Intel die vollständigen Spezifikationen der Multiband-OFDM-Technologie, Multiband Orthogonal Frequency Division Mutlplexing (MB-OFDM), für den Physical Layer und den Media Access Control Layer. Die MBOA-Spezifikationen sehen für Wireless-USB eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbit/s vor.

Von der MBOA definierte UWB-Funkplattform

Von der MBOA definierte UWB-Funkplattform

Die von der MBOA propagierte Funkplattform soll auch von anderen Funknetzen genutzt werden können. So ist neben Wireless-USB auch an drahtlose Techniken für IEEE 1394 und Universal Plug-and-Play (UPnP) gedacht oder auch an Bluetooth.

Im Jahre 2005 ist die MBOA in der WiMedia aufgegangen.

http://multibandofdm.org

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: multiband OFDM alliance - MBOA
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 128
Tags: #Wireless LAN #Netzwerk-Gremien
Links: Bluetooth, Funknetz, IEEE 1394, MAC (medium access control), Mbit/s (Megabit pro Sekunde)