MAC (mandatory access control)

Mandatory Access Control (MAC) ist eine Sicherheitsstrategie für die Zugriffskontrolle auf Dateien und Ressourcen. Über diese zwingend verpflichtende, auf Regeln basierende Zugriffsstrategie wird Benutzern der Zugriff auf Objekte, Dateien und IT-Systemen gewährt und auf andere verweigert.

Der MAC-Zugriff wird vom Systemadministrator spezifiziert und vom Betriebssystem realisiert. Die festgelegten Bedingungen können vom Anwender nicht geändert werden. Die obligatorische MAC-Strategie geht über die Autorisierung durch Passwörter, persönliche Identifikationsnummern und elektronische Schlüssel hinaus und umfasst Regeln und Klassifizierungslabels um Zugriff zu erhalten. Je nach Sensibilität der Daten sind die Zugriffrechte in Sicherheitsstufen gestaffelt. Beispielsweise in "vertraulich", "geheim" und "streng geheim". Diese oder ähnliche Sicherheitsstufen gelten gleichermaßen für Benutzer und Geräte.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: mandatory access control - MAC
Veröffentlicht: 23.09.2018
Wörter: 119
Tags: #Software
Links: Autorisierung, BS (Betriebssystem), Datei, Daten, ID-Nummer