M12-Stecker

Der M12-Stecker ist ein Industriestecker, der in Feldbusen und auch im Industrial Ethernet eingesetzt wird. Es handelt sich um einen Rundsteckverbinder mit metrischem Gewinde, der in mehreren Varianten und Codierungen für verschiedene Schutzarten hergestellt wird.


Für industrielles Ethernet gibt es eine 4-polige M12-Variante. Daneben gibt es aber auch 3-, 4-, 5- und 8-polige Versionen. Die verschiedenen 4- und 5-poligen Varianten werden in Feldbussen benutzt und sind von den entsprechenden Nutzerorganisationen standardisiert. Die 8-polige Variante kann in Gigabit-Ethernet eingesetzt werden. Eine spezielle Entwickung unterstützt auch 10-Gigabit-Ethernet in der Version 10GBase-T.

Spannungsversorgung über 
   M12-Stecker mit verschiedenen Codierungen

Spannungsversorgung über M12-Stecker mit verschiedenen Codierungen

Beim M12-Stecker sorgt eine spezielle M-Codierung dafür, dass der M12-Stecker nicht mit falschen Verbindungen angeschlossen werden kann. Dieser unter IEC 61076-2 standardisierte Stecker hat die Bezeichnung M12-4-D. In der Geräteanschlusstechnik gibt es neben den Feldbus-Anwendungen viele andere Ensatzmöglichkeiten für den M12-Stecker, die allerdings wesentlich mehr Funktionen haben. In diesem Zusammenhang sind intelligente Sensoren zu nennen oder verschiedene Kommunikationsschnittstellen, die in den Feldgeräten implementiert sind. Für diese und weitere Anwendungen wurden hochpolige M12-Stecker mit 12 und 17 Steckerstiften entwickelt. Da die Abmessungen unverändert sind, sind bei den hochpoligen M12-Steckverbindern die Steckerstifte nur 0,6 mm dünn. Das kompakte M12-Gehäuse hat einen Durchmesser von 20 mm und eine Länge von 60 mm.

M12-Stecker mit Push-Pull-Verriegelung, Foto: industr.com

M12-Stecker mit Push-Pull-Verriegelung, Foto: industr.com

Was die verschiedenen M12-Codierungen S, T, K, L und M betrifft, so unterscheiden sich diese in der Anzahl und Anordnung der Steckkontakte und vorallem in der übertragbaren Spannungsversorgung und der Leistungsübertragung für angeschlossene Endgeräte. Neben dem klassischen M12-Stecker gibt es mit M16, M23 oder M25 weitere Versionen mit größerem Durchmesser und verschiedenen Polzahlen.

Der M-Stecker wird auch für Lichtwellenleiter angeboten. Dabei treten optische Kontakte anstelle der elektrischen. Eine miniaturisierte Version des M12-Steckers ist der M8-Stecker.

Informationen zum Artikel
Deutsch: M12-Stecker
Englisch: M12 connector
Veröffentlicht: 23.11.2017
Wörter: 316
Tags: #Automation-Komponenten
Links: 10GBase-T, 10-Gigabit-Ethernet, Codierung, Feldbus, Feldgerät