Little-Endian-Format

Bei Lade- und Speichervorgängen in Registern und Speichern gibt es zwei Anordnungssysteme in dem die Bytes eingelesen werden, das Endianness: Das Little-Endian-Format und das Big-Endian-Format.

Big- und Little-Endian-Formate

Big- und Little-Endian-Formate

Im Gegensatz zu Big Endian ist Little Endian ein Format für die Übertragung oder Speicherung binärer Daten, in denen das Least Significant Byte (LSB) an erster Stelle kommt und auf der niedrigsten Speicheradresse gespeichert wird. So wird das Byte E3 von der hexadezimalen Zahl 6FE3 im Little-Endian-Format auf dem Speicherplatz mit der niedrigsten Adresse gespeichert.

Nach diesem Prinzip arbeiten u. a. Intel, die VAX von DEC, DEC-Alpha und MIPS-Chips.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Little-Endian-Format
Englisch: little endian
Veröffentlicht: 18.02.2011
Wörter: 100
Tags: #Codes
Links: Adresse, Big-Endian-Format, Byte, Daten, Decoder