Line-Bonding

Durch das Zusammenfassen von Übertragungskanälen oder Leitungen lässt sich die Datenübertragungsrate von mehreren Kanälen kumulieren. Bei ISDN und DOCSIS spricht man von Kanalbündelung, bei VDSL2 von Linienbündelung oder Line Bonding.

VDSL2-Spezifikationen 
   mit Vectoring

VDSL2-Spezifikationen mit Vectoring

Bei der Linienbündelung werden mehrere Übertragungslinien miteinander kombiniert. Das Verfahren wird in VDSL2 benutzt und ist im Standard ITU-T G.998.2 spezifiziert. Beim VDSL2 Line-Bonding wird die Anzahl an Übertragungslinien verdoppelt, was dazu führt, dass die Bandbreite von 35,3 MHz und die Anzahl an Tönen zweimal zur Verfügung stehen. Dank des Line-Bonding können über VDSL2 im Profil 35b im Downlink Datenraten von 500 Mbit/s über 500 m übertragen werden, oder 100 Mbit/s über einige Kilometer. Im Uplink sind es 80 Mbit/s über 500 m.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Line-Bonding
Englisch: line bonding
Veröffentlicht: 21.03.2019
Wörter: 127
Tags: #DSL-Techniken
Links: Bandbreite, Bondierung, Datenrate, DOCSIS (data over cable service interface specification), Downlink