Leuchtstofflampe

Leuchtstofflampen sind Gasentladungslampen (GDT). Bei diesen Lampen werden Elektronen durch Emission erzeugt. Mit einer Zündspannung wird das Quecksilber-Plasma im Glaskolben ionisiert und damit elektrisch leitend. Beim Zusammenstoß mit Quecksilberatomen, die sich im Glaskolben befinden, geben diese Energie als UV-Licht ab.


Das sichtbare Licht wird durch die UV-Strahlung erzeugt, die die Leuchtschicht an der Innenseite des Glaskolbens zur Lichtemission anregt. Die Ionisation wird durch den elektrischen Strom aufrecht erhalten, der über zwei Elektroden zugeführt wird. Sie verursacht einen negativen Innenwiderstand, der dazu führen würde dass bei steigender Spannung der Strom überproportional ansteigen und die Leuchtstofflampe zerstören würde. Aus diesem Grund ist Leuchtstofflampen ein Vorschaltgerät vorgeschaltet, das im Wesentlichen aus einer Drossel besteht, die für die Strombegrenzung sorgt.

Das Verfahren kann ebenso mit Kaltkathodenröhren (CCFL) arbeiten. Zur Unterscheidung von Heiß- und Kaltkathoden werden die Lampen mit Heißkathodentechnik als Leuchtstofflampen bezeichnet, die mit Kaltkathoden als Leuchtröhren. In kompakter Form sind Leuchtstofflampen Energiesparlampen.

Leuchtstofflampe

Leuchtstofflampe

Die Farbtemperatur von Leuchtstoffröhren wird durch die Leuchtstoffe und deren Zusammensetzung bestimmt. Ihr Farbwiedergabeindex (Ra) erreicht Werte von 80 bis hin zu 98. Was die Farbtemperaturen angeht, so gibt es Ausführungen für Tageslicht mit Farbtemperaturen zwischen 5.600 Kelvin (K) und 7.000 K, für Kaltweiß mit 4.000 K und für Warmweiß mit 3.000 K. Beides, der Farbwiedergabeindex und die Farbtemperatur werden in der Typisierung als Zifferncode aufgeführt. Der Zifferncode ist dreistellig; die erste Ziffer ist für den Farbwiedergabeindex. Eine 7 steht für einen Farbwiedergabeindex zwischen 70 % und 80 %, eine 8 für 80 % bis 90 % und die 9 für Werte über 90 %. Die beiden folgenden Ziffern sind die ersten Ziffern der 4-stelligen Farbtemperatur.

Farbtemperatur und Type-Code von Leuchtstofflampen

Farbtemperatur und Type-Code von Leuchtstofflampen

Leuchstofflampen haben als Lampensockel einen Stiftsockel und erzielen eine Lichtausbeute von 100 lm/W. Zudem haben sie einen wesentlich höheren Wirkungsgrad als Glühlampen und ihre Lebensdauer ist um ein Vielfaches länger.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Leuchtstofflampe
Englisch: fluorescent lamp
Veröffentlicht: 12.06.2019
Wörter: 308
Tags: #Passive Bauelemente
Links: CRI (color rendering index), DGT (digit), Drossel, Elektrode, Emission