Leitungsvervielfacher

Unter Digital Circuit Multiplication Equipment (DCME) versteht man eine Multiplextechnik, die die zur Verfügung stehende Bandbreite von Übertragungssystemen optimiert. Es handelt sich dabei um Leitungsvervielfacher, die bereits vor Jahren bei kostenintensiven, für die Sprachkommunikation genutzten Übertragungssystemen eingesetzt wurden, so in Seekabeln oder bei Satellitenverbindungen.

Leitungsvervielfacher nutzen die Sprechpausen in der Sprachkommunikation und übertragen in diesen Pausen zusätzliche Informationen. Rein statistisch besteht ein Telefongespräch aus etwa 60 % Sprechpausen, ein Umstand den sich die DCME-Technik zunutze macht.

Die Interface-Funktionen und die Leistungsspezifikationen von DCME sind in den ANSI T1-Referenzlisten unter T1.309-1990 beschrieben. Außerdem behandelt die internationale Fernmeldeunion (ITU) in den Empfehlungen E.528 (02/96) die Dimensionierung von Leitungsvervielfachern.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Leitungsvervielfacher
Englisch: digital circuit multiplication equipment - DCME
Veröffentlicht: 06.04.2017
Wörter: 110
Tags: #Netzwerkkomponenten
Links: ANSI (American national standards institute), Bandbreite, Digital, Information, ITU (international telecommunication union)