Leistungsflussdichte

Die Leistungsflussdichte, Power Flux Density (PFD), ist ein Maß für die elektromagnetische Strahlung, die senkrecht zur Ausbreitungsrichtung eine Fläche durchströmt. Sie wird in Watt pro Flächeneinheit (W/Qm) angegeben, ist abhängig von der Sendeleistung und sinkt mit dem Abstand des Messpunktes zur Antenne und zwar quadratisch zur Entfernung. So beträgt die Leistungsflussdichte bei der doppelten Entfernung nur noch ein Viertel des vorherigen Wertes.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Leistungsflussdichte
Englisch: power flux density - PFD
Veröffentlicht: 10.12.2019
Wörter: 69
Tags: NT-Kenngrößen
Links: Antenne, Aufzeichnungsdichte, EIRP (equivalent isotropically radiated power), EMR (electromagnetic radiation), Leistung