LF (Ladefaktor)

Der Ladefaktor ist ein Kennwert für Akkus, der den Zusammenhang zwischen der Ladezeit, der Nennkapazität und dem Ladestrom herstellt. Er sagt aus wie lange die Ladezeit für einen Akku mit einem bestimmten C-Koeffizienten, das ist der Kennwert für die Ladekapazität, bei einem entsprechenden Ladestrom beträgt.


Der Ladefaktor ist ein dimensionsloser Wert und abhängig von der verwendeten Akku-Technologie und stellt den Wirkungsgrad eines Akkus beim Laden dar: Mit wie viel Ladestrom muss der Akku geladen werden, um eine bestimmte Energie entnehmen zu können.

Mathematisch betrachtet errechnet sich die Ladezeit (h) aus dem Ladefaktor multipliziert mit der Nennkapazität (mAh), dividiert durch den Ladestrom (mA). Die Ladefaktoren liegen je nach Akkutyp zwischen 1,2 und 1,5. Bei einem angenommenen Ladefaktor von 1,2 und einer Nennkapazität von 1.500 mAh bedeutet das, dass die Ladezeit bei einem Ladestrom von 150 mA zwölf Stunden dauert. Der Ladefaktor sinkt bei höheren Ladeströmen bei

Informationen zum Artikel
Deutsch: Ladefaktor - LF
Englisch: charge factor
Veröffentlicht: 30.03.2019
Wörter: 154
Tags: #Batterien, Akkus
Links: Akku (Akkumulator), C-Koeffizient, Ladestrom, Nennkapazität, Wirkungsgrad